Wilhelm Busch - populär und unbekannt

Wilhelm Busch - populär und unbekannt
Sonderausstellung vom 23. September 2012 bis 20. Januar 2013
Olaf Gulbransson Musem
(Exposition et catalogue, cf. infra)

 

Wilhelm Busch - populär und unbekannt lautet der Titel dieser Ausstellung und beleuchtet damit schlaglichtartig die beiden entgegengesetzten Pole, zwischen denen sich auch heute noch der allgemeine Bekanntheitsgrad von Wilhelm Buschs (1832–1908) künstlerischem Gesamtwerk bewegt. Nach wie vor sind es die berühmten Bildergeschichten – allen voran Max und Moritz –, die unmittelbar mit dem Namen des Künstlers assoziiert werden. Dass Buschs künstlerische Hinterlassenschaft aber weitaus umfangreicher und vielschichtiger ist, wird in der Öffentlichkeit noch immer nicht hinreichend wahrgenommen.

Vor diesem Hintergrund setzt das Konzept der Ausstellung ein: Unter den 120 Exponaten befinden sich populäre Werke wie Max und Moritz oder Die fromme Helene ebenso wie zahlreiche unbekannte Arbeiten aus Buschs freiem zeichnerischen und malerischen Werk.
Ausgehend von den biografisch wichtigen Stationen Wiedensahl, Ebergötzen, Lüthorst und Mechtshausen sowie seinen Studien- und vorübergehenden Wohnorten Hannover, Antwerpen, Düsseldorf, München und Frankfurt wird das künstlerische Schaffen von Wilhelm Busch ausgebreitet. Von frühen Zeichnungen, die er während seiner Kindheit und Jugend nach Vorlagen aus der Bibliothek seines Onkels Pastor Kleine oder aber auch schon „nach der Natur“ anfertigte, über Zeichnungen, die während seiner Studienjahre ab 1847 entstanden, wird sein freies zeichnerisches und malerisches Werk bis in die 1890er Jahre, d. h. in einem Schaffensradius von rund 50 Jahren, innerhalb der Ausstellung ausgebreitet.

Die Dokumentation von Wilhelm Buschs berühmtem Bildergeschichtenwerk beginnt mit frühen Beiträgen für die humoristischen Fliegenden Blätter und setzt sich fort mit einer repräsentativen Auswahl Münchener Bilderbogen und prominenten Arbeiten wie Max und Moritz, Die fromme Helene, Julchen, Plisch und Plum bis hin zu Maler Klecksel.

Parallel hierzu thematisiert die Ausstellung am Beispiel einzelner Skulpturen und Reliefs Wilhelm Buschs plastisches Schaffen, das bis heute nahezu unbekannt geblieben ist. Zugleich bietet sie aber auch Einblicke in die komplexe Persönlichkeit des Künstlers.

Das Gesamtkonzept der Ausstellung Wilhelm Busch – populär und unbekannt ist sowohl auf erwachsene als auch auf junge Besucher ab acht Jahren ausgerichtet. Speziell für Kinder und Jugendliche wurde eine Ausstellungsführung entwickelt, die als Video-Guide kostenlos angeboten wird. Die Entwicklung der Führung für Kinder wurde von der Klosterkammer Hannover gefördert.

Eine Ausstellung des Museums Wilhelm Busch
Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Hannover.



Der Flyer zur Ausstellung kann hier heruntergeladen werden.

Der Ausstellungskatalog ist für € 16,80 in unserem Museumsshop erhältlich.

Bestelladresse:
Olaf Gulbransson Gesellschaft e.V.
Postfach 1464
83682 Tegernsee
Tel.: 08022 - 33 38
E-mail: Cette adresse e-mail est protégée contre les robots spammeurs. Vous devez activer le JavaScript pour la visualiser.
Geben Sie bei Ihrer Bestellung bitte die Lieferadresse an. Die Zahlung erfolgt per Rechnung. Diese Katalogreihe wird mit Mitteln der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee finanziert.



VHS-Kinderführung "Wilhelm Busch - populär und unbekannt"

Die Museumsmitarbeiterin Sandra Wiedemann führt kindgerecht durch die aktuelle Herbstausstellung am Dienstag, den 9. Oktober 2012 um 15 Uhr im Olaf Gulbransson Museum. Geeignet für Kinder von 8 bis 12 Jahren.

Kosten: € 5.- (inkl. Eintritt und Material)

Dauer: ca. 1 Stunde, Anmeldung bitte über die VHS Gmund (Tel: 08022 - 7254) bis 1 Tag vor der Veranstaltung.




VHS-Führung "Wilhelm Busch - populär und unbekannt"

Die Museumsmitarbeiterin Sandra Wiedemann führt Erwachsene durch die aktuelle Herbstausstellung am Mittwoch, den 10. Oktober 2012 um 15 Uhr im Olaf Gulbransson Museum.

Kosten: € 10.- (inkl. Eintritt)

Dauer: ca. 1 Stunde, Anmeldung bitte über die VHS Gmund (Tel: 08022 - 7254) bis 1 Tag vor der Veranstaltung.




KKK - Kunst, Kaffee und Kuchen

Nach einer Führung durch die Museumsmitarbeiterin Sandra Wiedemann am Donnerstag, den 11. Oktober 2012 um 14 Uhr im Olaf Gulbransson Museumdurch die Sonderausstellung "Wilhelm Busch - populär und unbekannt" gibt es bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen Gelegenheit, Eindrücke und Meinungen auszutauschen.

Kosten: € 10.- (inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen)

Dauer: ca. 2 Stunden, Anmeldung bitte über das Katholische Bildungswerk im Landkreis Miesbach (Tel: 08025 - 99 29 0) bis 1 Tag vor der Veranstaltung.




Kinderführung "Wilhelm Busch - populär und unbekannt"

Die Museumsmitarbeiterin Sandra Wiedemann führt kindgerecht durch die aktuelle Winterausstellung am Dienstag, den 4. Dezember 2012 um 15 Uhr im Olaf Gulbransson Museum. Geeignet für Kinder von 8 bis 12 Jahren.

Kosten: € 5.- (inkl. Eintritt und Material)

Dauer: ca. 1 Stunde, Anmeldung bitte im Museum (Tel: 08022 - 3338) bis 1 Tag vor der Veranstaltung.




Führung "Wilhelm Busch - populär und unbekannt"

Die Museumsmitarbeiterin Sandra Wiedemann führt Erwachsene durch die aktuelle Herbstausstellung am Mittwoch, den 5. Dezember 2012 um 15 Uhr im Olaf Gulbransson Museum.

Kosten: € 10.- (inkl. Eintritt)

Dauer: ca. 1 Stunde, Anmeldung bitte im Museum (Tel: 08022 - 3338) bis 1 Tag vor der Veranstaltung.




KKK - Kunst, Kaffee und Kuchen

Nach einer Führung durch die Museumsmitarbeiterin Sandra Wiedemann am Donnerstag, den 14. Dezember 2012 um 14 Uhr im Olaf Gulbransson Museumdurch die Sonderausstellung "Wilhelm Busch - populär und unbekannt" gibt es bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen Gelegenheit, Eindrücke und Meinungen auszutauschen.

Kosten: € 10.- (inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen)

Dauer: ca. 2 Stunden, Anmeldung bitte im Museum (Tel: 08022 - 3338) bis 1 Tag vor der Veranstaltung.