Exposition Käthe Kollwitz

Expositon Käthe Kollwitz au Olaf Gulbransson Museum (cf. "musées")
Du 27 janvier au 21 avril 2013

Käthe Kollwitz - Druckgraphik
Sonderausstellung vom 27. Januar bis 21. April 2013

 
Käthe Kollwitz besaß die Gabe, die Wirklichkeit mit offenen Augen zu sehen und das Geschaute mit einfühlsamer Anteil- und mutiger Stellungnahme künstlerlisch zu schildern. Auf diese Weise wurde sie zu einer Botschafterin für Frieden und Gerechtigkeit, deren Aussagen auch heute noch aktuell sind.
 
Aus der Sammlung des Käthe Kollwitz Museum Köln zeigen wir mit 50 Grafiken einen repräsentativen Querschnitt ihrer künstlerischen Arbeit aus über 40 Jahren. Darunter befinden sich die frühen Zyklen „Ein Weberaufstand“ (1893-1897) und „Bauernkrieg“ (1902-1908), aber auch der Holzschnittzyklus „Krieg“ (1921-1922) nebst bedeutenden Einzelblättern zu den Themen „Frauen“, „Mutter und Kind“ sowie „soziale Probleme“. Besonders beeindruckend sind auch die Selbstbildnisse von Käthe Kollwitz, die ihre jeweils aktuellen Lebenslagen verdeutlichen.
 
Eine Zusammenarbeit mit dem Käthe Kollwitz Museum, Köln

                                                                                                --------------------
 

Le musée présente 50 oeuvres de l'une des plus grandes artistes allemandes de la première moitié du vingtième siècle, connue pour son engagement en faveur de la paix et des personnes les plus démunies. Parmi les oeuvres présentées, on note les séries sur la révolte des tisserands, la guerre des paysans, la guerre ainsi que différentes représentations des grandes questions sociales de son temps.