Guido Zingerl - Regensburger Welttheater

Ausstellung in der Städtischen Galerie "Leerer Beutel" (Bertholdstr. 9, 93047 Regensburg)
14.11 bis 1. März 2009
Retrospective de l'oeuvre de Guido Zingerl à Ratisbonne, jusqu'au premier mars 2009

Regensburger Welttheater
Aus Regensburg, dessen Lage Johann Wolfgang von Goethe „gar schön“ fand, sind viele weggegangen, ohne dass es jemanden auffiel, ohne dass sie jemand vermisst hätte.
Ganz wenigen ist es gelungen, aus der ehemaligen Reichsstadt wegzugehen und doch stets präsent zu bleiben. Einer dieser ganz wenigen ist der Künstler Guido Zingerl, der vor 75 Jahren als Heinrich Scholz in Regensburg geboren wurde. 1962 nimmt er den Künstlernamen Guido Zingerl an und ist von nun an in vielen Ausstellungen präsent. 1969 ehrt die Stadt Regensburg sein künstlerisches Schaffen mit dem Kulturförderpreis. Die große Ausstellung „Regensburger Welttheater“ in der Städtischen Galerie 'Leerer Beutel' zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, dass Guido Zingerl seiner Heimatstadt immer noch sehr verbunden ist.
Zur Ausstellung erscheint das Begleibuch "Guido Zingerl, Regensburger Welttheater" mit 126 Seiten und zahlreichen Abbildungen zum Preis von 19,50 Euro.

Les lecteurs de "Ridiculosa" se souviennent du superbe dessin que Guido Zingerl avait eu l'occasion de réaliser pour la couverture du numéro 7 "Le rire des nations/Das Lachen der Völker". On ne peut que se réjouir de l'hommage qui est rendu à ce dessinateur engagé et peintre de talent (à l'oeuvre duquel Peter Ronge a consacré un article dans le volume 11 "Peinture et caricature") à l'occasion de son soixante-quinzième anniversaire, dans la ville de Ratisbonne (Regensburg) à laquelle il reste très attaché.
Un catalogue de 126 pages rend compte de cette exposition (prix: 19,50 euros).