Tierisch komisch!

Tierisch komisch!
Das Animalische in der Karikatur(L'animal dans la caricature)
Karikaturmuseum Krems (cf. rubrique "musées")
05. 04. 2009 bis 08. 11. 2009

Exposition qui prend appui sur l'un des procédés préférés de la caricature, à savoir l'animalisation, qui permet de mettre à jour des comportements et des traits de caractère. Plus de soixante artistes nationaux et internationaux sont représentés dans cete exposition.
Un catalogue accompagne l'exposition.

Kommentar des Museums:
Eines der beliebtesten Themen in der Bildsatire ist das Tier. Lassen sich doch an seinem Beispiel Verhaltensweisen und Charaktereigenschaften der Menschen besonders gut – und vor allem schonungslos – auf den Punkt bringen. Das Karikaturmuseum Krems widmet sich in einer großangelegten Schau erstmals dem Tier in der zeitgenössischen humoristischen Zeichnung und Bildsatire: einerseits als Stellvertreter für menschliches Gebaren, bei dem keine Gegenwehr zu befürchten ist, andererseits als bester Freund des Menschen. Haustier und Nutzvieh, das heilige und das eklige, das gejagte und das behütete Tier, und nicht zuletzt das Animalische im Menschen finden in dieser Ausstellung ihren Platz.
Mehr als sechzig nationale und internationale Künstler von Loriot über Robert Gernhardt, Erich Sokol, Gerhard Haderer, Ronald Searle, Margit Krammer, Manfred Deix, Rudi Hurzlmeier, Ernst Kahl, Tomi Ungerer bis Otto Waalkes zeigen ihr Verhältnis zum Tier und ihren Umgang damit.
Zur Ausstellung wird ein umfassendes Kunstvermittlungsprogramm für kleine und große Tierfreunde entwickelt, es erscheint ein Katalog.

Eröffnung
Samstag, 4. April 2009